Inhouse Training

Jeder kennt das. Man sitzt in einer Präsentation – und hat schon nach drei Minuten das Gefühl: Eigentlich könnte ich die Zeit sinnvoller für etwas anderes verwenden. Könnte die Inhalte auch einfach nachlesen. Da werden monoton Informationen aneinander gereiht und überladene Folien abgespult. Zeitverschwendung.

Im Inhouse Training vermittele ich, wie es anders geht. Worauf kommt es an, damit genau diese Langeweile nicht eintritt. Damit die Zuhörer auf der imaginären Stuhlkante sitzen und an den Lippen des Redners hängen. Damit Inhalte ankommen UND hängen bleiben. Damit Folien unterstützen und nicht ablenken. Damit Präsentierende sowohl inhaltlich als auch stimmlich und körpersprachlich überzeugen.

Klassik, die begeistert

Speziell für Musiker gebe ich Trainings, die auf die Moderation von Konzerten oder Konzerteinführungen vorbereiten. Wie bewege ich mich souverän auf der Bühne? Wie begeistere ich mein Publikum für meine Inhalte? Wie stelle ich eine Verbindung zwischen Musik und Zuhörern her, die das Hörerlebnis wirklich bereichert? Egal ob Tagestraining oder 3-Stunden-Workshop – die Inhalte sind immer speziell auf das Ensemble, sein Programm und seine Formate zugeschnitten.

 

Referenzen:

Inhouse Training

 

„Friederike Holm hat unsere Musikerinnen und Musiker bestens auf ihre Konzerteinführungen vorbereitet. Mit praktischen Tipps und Übungen konnten die Teilnehmer ihr Auftreten, die inhaltliche Prägnanz und ihre freie Rede verbessern. Sie wurden ermutigt, ihre Persönlichkeit stärker einzubringen. Wir waren sehr zufrieden mit dem Ergebnis.“

Janina Schmid, Junge Deutsche Philharmonie: Marketing & Öffentlichkeitsarbeit / Education